Mittwoch, 20. Juli 2011

Diana Leafe Christian zu Gast

Diana Leafe Christian
Die US-amerikanische Koryphäe in Sachen Leben in Gemeinschaft, Diana Leafe Christian, war vergangenes Wochenende hier bei uns zu Gast und hielt einen Workshop zum Thema "Creating Life Together" - der Titel ihres gleichnamigen Buchs. Ähnlich wie der Cohousingspionier Charles Durrett vor drei Jahren, konnte sie ihr Publikum mit ihrem Fachwissen und mitreißenden Vortragstil  begeisternden. Seit dem Seminar mit Charles Durrett im Jahr 2008 kochen wir regelmäßig in einem Kochzyklus in unserer Gemeinschaftsküche und essen Montag bis Donnerstag Abend gemeinsam. Man darf gespannt sein, welche konkreten Auswirkungen die Idee und Impulse von Diana Leafe Christian in unserem Gemeinschaftsprojekt hinterlassen.

Charles Durrett
Ihre Version, wie ein Gemeinschaftsleben gelingen kann, basiert auf eigene Gemeinschaftserfahrung, dem Besuche zahlreicher Projekte und Interviews mit gemeinschaftserfahrenen Menschen in der ganzen Welt. Für Christian sind dabei u.a. folgende Dinge zu beachten: 
  1. Klärung von Sinn und Zweck der Gemeinschaft
  2. Ziele definieren
  3. Geeigneter Auswahlprozess von neuen MitbewohnerInnen
  4. Gemeinsame Regeln und Vereinbarungen dokumentieren und neuen Mitbewohnern zur Kenntnis bringen
  5. Effizienter Entscheidungsfindungsprozess und Schulung von neuen Mitbewohnern
  6. Das Gemeinschaftsleben wird bzw. bleibt stabil durch gemeinsame Arbeit an Projekten, gemeinsames Feiern Singen, Musizieren, kreativ sein, Sport machen, Lebensgeschichten austauschen
Einiges aus dieser Liste haben wir bereits umgesetzt oder sind gerade dabei, vieles ist aber noch offen und braucht engagierte Geburtshelfer. Einige von uns sind aber bereits frustriert, weil aus ihrer Sicht zu Wenigen von uns die Gemeinschaft ein echtes Anliegen ist und sie sich dafür auch engagieren. Für Diana Leafe Christian ist es Simple: "Nur jene, die sich engagieren und Gemeinschaft ernst nehmen, profitieren und erfreuen sich an ihr. Gemeinschaftlich leben bedeutet im Hinblick auf die Persönlichkeitsentwicklung, zu vollenden, was unsere Eltern begonnen haben."









Keine Kommentare: